Zum Inhalt springen

Was kommt in die Schultüte?

Wer die Schultüte füllen will, steht erst mal vor einer Herausfoerderung. Es stellt sich die Frage: Was kommt in die Schultüte bzw. womit fülle ich mein Schultüten Bastelset bloß? Denn die Vorfreude auf die Zuckertüte ist wie immer riesig. Alle Kinder können es kaum erwarten.

Schultüte füllen

Der erste Tag der ersten Klasse. Aufregend. Mindestens genauso wichtig wie der Sitznachbar ist der Schultüteninhalt. Doch was gehört eigentlich in die Schultüte? „Nur“ Naschzeug? Langweilig! „Nur“ Nützliches? Vielleicht ein wenig einfallslos. Wie immer gilt es, wei auch beim Schultüte basteln, Kreativität zu zeigen. Denn jedes Kind hat seinen eigenen Geschmack. 

Gefüllte Schultüten

Wer sich das Suchen ersparen möchte kann sich bequem ein fertig gefülltes Schultüten Set nach Hause bestellen. Es gibt viele Sets für Jungen und Mädchen mit liebevoll ausgesuchten Inhalten oder auch Schultüten mit Füllung zu einem bestimmten Thema. Folgende gefüllte Schultüten können wir empfehlen:

Der Inhalt der Schultüte sollte “besonders” sein

Aber wie sieht dieser aus? Immerhin müssen die Geschenke ja auch so klein sein, dass sie sich gut in der Schultüte füllen lassen.

Wie wäre es zum Beispiel mit kleinen Autos der beliebten Marke “Cars”?

Schultüte füllen - Autos als Inhalt

1. Geschichten rund um das Thema „Schule“

Die Schultüte – was kommt rein? Wer seinen Kindern die Aufregung vor dem ersten Schultag ein wenig nehmen möchte, sollte unter anderem auf Bücher und CDs setzen und die Schultüte damit füllen. Somit erkennen die Kleinen schnell, dass auch ihre Lieblingshelden, wie beispielsweise „Der kleine Drache Kokosnuss“ diesen Tag mit vielen Abenteuern überstanden haben.

Ob Sie sich hierbei für ein Hörspiel oder ein bebildertes Buch entscheiden, bleibt ganz Ihnen überlassen. Ausschlaggebend ist jedoch auch der individuelle Geschmack des Nachwuchses. 

2. Pausenspiele oder Freund-Buch

Was kommt in die Schultüte? Schule besteht nicht nur aus Unterrichtsstunden, sondern auch aus Pausen. Damit diese auch wirklich niemals langweilig werden, sollten Pausenspiele beim Füllen der Schultüte nicht fehlen. Diese passen auch super in jede Schultüte.

Viele Sets beinhalten nicht nur ein Spiel, sondern viele Varianten, so dass das Kennenlernen neuer Freunde noch schneller vonstattengeht.

3. Stifte und Co.

Schulüte füllen - Inhalt Stifte

Keine Frage: in jede Schultüte gehören auch nützliche Accessoires für die Schule. Stifte müssen hierbei jedoch keineswegs in der 08/15 Variante daherkommen. Besonders angesagt sind hier die so genannten „Biegestifte“. Sie lassen sich, wie der Name schon sagt, biegen und sogar in sich verknoten.

4. Kleine Rechenspiele

Besonders Erstklässler sind sehr motiviert, neue Dinge zu lernen. Hier gilt es, den passenden Mix aus Herausforderung und Spiel zu finden. Kleine Rechenhefte eignen sich super, das vorhandene Wissen anzuwenden. Hier darf gezählt, gemalt und geknobelt werden. Achten Sie jedoch immer darauf, die Schwierigkeitsstufe an die Fähigkeiten des Kindes anzupassen. Eine Überforderung zum Schulanfang kann ansonsten demotivierend wirken.

5. Heftetiketten mit Namen

Bücher, Hefte, Mappen. Hier kann jeder leicht den Überblick verlieren. Heftetiketten sollten daher in keiner Schultüte fehlen. So kann der Nachwuchs alles sauber beschriften und bei Bedarf schnell wiederfinden. Hier stehen verschiedene Varianten, von schlicht bis verspielt, zur Verfügung.

6. Bücher zum ersten Schuljahr

Erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Schultag? Oder das erste Jahr? Nein? Schade. Wer dafür sorgen möchte, dass seinem Kind die ersten Erlebnisse in der Schule in Erinnerung bleiben. Sollte ein Schultagebuch verschenken. Hier lassen sich nicht nur Klassenbilder, sondern auch andere Erinnerungen einkleben.

Eine Alternative hierzu stelle auch das bekannte Schulfreundebuch dar. 

7. Trinkflasche und Brotdose

Wer lernt, muss auch essen und trinken. Dementsprechend gehören Trinkflasche und Brotdose in jeden Schulranzen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Viele Modelle können auch mit Namen beschriftet werden. Wichtig ist hierbei jedoch nicht nur ein ansprechendes Design, sondern auch ausreichend Platz und ein verlässlicher Auslaufschutz. Wäre das eine Idee, um die Schultüte zu füllen?

8. Nicht vergessen: Schultüte füllen mit Naschzeug

Was wäre eine Schultüte ohne Naschzeug als Füllung? Schokolade, Kekse und Co. sollten zu keiner Einschulung fehlen. Immerhin verfügen sie über das Potenzial, den Schulstart ein wenig zu versüßen. Tipp: die kleinen Bonbons und Tütchen müssen nicht zwangsläufig in die Schultüte gelegt werden. Sie lassen sich auch super als Deko außen aufkleben.